Insgesamt 34 Einträge
Alle Veranstaltungen anzeigen
< Monat zurück Juni  –  2007 Monat weiter >
30.06.2007  –  Wiedereinweihung und Konfirmation

Wiedereinweihung mit Konfirmation


Bild

BildBildBild
BildBildBild


Die Kirchengemeinde Obereidisch weihte Kirche neu ein.

Mit einem feierlichen Akt weihte Pfarrer Laszlo Kezdi am Sonntag den 01.07.2007 die renovierte Kirche der evangelischen Kirchengemeinde in Obereidisch (im Reener Ländchen) ein. An diesem Tag gab es zwei große Dinge Gott zu danken und zu loben. Einweihung der Kirche und Erhaltung des Gotteshauses als ein Denkmal und die Einführung von 3 Konfirmandinnen als neue Mitglieder in die Kirchengemeinde. Dies ist ein ganz besonderer Anlass, stellte Pfarrer Kezdi in seiner Predigt fest, denn „Gemeinde ohne Kirche kann es kaum geben und Kirche ohne Gemeinde auch nicht“. Eine Abordnung von 7 Mitgliedern des Vereins „die Obereidischer“, unter der Führung des 1. Vorstandes Wolfgang Emrich, waren ebenfalls erschienen.

Mit der Renovierung der Kirche wurde ein erster Schritt in eine Richtung getan um die Wurzeln der obereidischen Geschichte und Kultur zu erhalten.
Der Grund für diese Renovierung war ein Besuch von Mitgliedern des Vereins „die Obereidischer“ im Herbst 2006. Im Vorfeld bilateraler Verhandlungen für eine Partnerschaft besuchte eine Abordnung des Vereins „die Obereidischer“, gemeinsam mit Bürgermeister Joachim Wersal den Ort Obereidisch und in diesem Rahmen auch die Kirche. Der Anblick, der sich den Besuchern bot war erschreckend. Das Dach der Kirche war undicht, Schimmel und Nässe hatten sich im Mauerwerk breit gemacht und zu guter letzt fiel auch noch ein Teil der Decke im Altarraum herab. Spontan entschlossen sich die Mitglieder der Abordnung, dass rasches Handeln notwendig sei, um den weiteren Verfall dieses Kulturdenkmals aus dem 16. JH. Für die Gemeinde zu erhalten. In nachfolgenden Monaten startete der Verein „die Obereidischer“ unter der Federführung des 1. Vorstandes Wolfgang Emrich intensive Aktionen um Geld für die Renovierung der Kirche bei Mitgliedern und Gönnern einzusammeln. Und die Aktionen hatten Erfolg. Es kamen Spenden aus Österreich, Canada, Amerika und der Schweiz, von alten und jungen Obereidischern und auch von Spendern, die bereits an der Studienfahrt 2005 teilgenommen hatten. Durch zusätzliche Aktionen, die der Verein veranstaltete konnten dann die letzten fehlenden Geldmittel für die Renovierung eingespielt werden. Dann ging es in großer Eile an die Realisierung der Baumaßnahme, denn der Winter stand vor der Tür. In kürzester Zeit wurde das Dach neu gedeckt, die Fenster der Kirche erneuert, der Innenputz saniert und eine neuer Anstrich im Innen- und Außenbereich angebracht. Nach nur knapp 10 Monaten nach dem letzten Besuch waren dann die Renovierungsarbeiten abgeschlossen. Dies alles war nur möglich durch die tatkräftige und nachhaltige Hilfe und den starken persönlichen Einsatz von Pfarrer Laszlo Kezdi und seiner tatkräftigen Kuratorin Fr. Lassel Gerda. Sie sorgten dafür, dass die Arbeiten vor Ort ordentlich, fachgerecht und zuverlässig ausgeführt wurden. Zugleich halfen die Mitglieder der Kirchengemeinde bei der Trockenlegung des Mauerwerks. Nur durch diese gemeinsame Aktion war es möglich diesen Traum in so kurzer Zeit zu verwirklichen. Damit wurde ein Teilprojekt saniert. Als nächstes Ziel des Vereins steht die Renovierung des Kirchturms auf dem Plan. Dies wird jedoch eine weit schwierigere Aufgabe sein. Die Spuren des Krieges, Einschläge von Gewehrkugeln und der Zahn der Zeit haben die Bausubstanz stark in Mitleidenschaft gezogen. Damit auch der zweite Teil des Projektes realisiert werden kann, werden noch viele Sammlungen notwendig sein. Wir hoffen jedoch, dass es uns mit Hilfe von Spenden und mit viel Enthusiasmus gelingen wird auch dieses Vorhaben zu realisieren um damit ein reales Stück obereidischer Geschichte und Kultur zur erhalten. Der Verein möchte sich hiermit nochmals bei allen ganz herzlich bedanken, die tatkräftig bei dieser Aufgabe mitgeholfen haben.